Hygienekonzept für Paartanz / Gesellschaftstanz / Round Dance

Stand: 25. Juni 2020
Grundlage: 10. CoBelVO

Hygienekonzept für Paartanz / Gesellschaftstanz / Round Dance

· Alle Teilnehmer sind vorab von ihrem Übungsleiter oder Vereinsvorstand über die Einhaltung der Regeln zu unterrichten.

· Personen mit Krankheitssymptomen ist der Zutritt nicht gestattet. Gleiches gilt für Personen nach einem positiven Coronavirus-Test (auch innerhalb deren Haushalt) für die folgenden 14 Tage nach dem letzten positiven Testergebnis.

· Das Betreten des Gebäudes und der Tanzhalle ist nur mit Mund-Nasen-Schutz gestattet. Dieser darf mit Aufnahme des Tanzens abgenommen werden und ist vor Verlassen der Tanzhalle wieder anzulegen.

· Am Eingang sind die Hände zu waschen, mit einem Einmaltuch zu trocknen und im Anschluss zu desinfizieren.

· Nach dem Betreten des Gebäudes wird umgehend der Tanzsaal aufgesucht. Das Warten im Treppenhaus ist untersagt. Bitte warten Sie unter Umständen vor dem Gebäude, z.B. bis der Übungsleiter Sie abholt.

· Vor Beginn des Tanztrainings wird die Anwesenheit vom Übungsleiter festgehalten, bzw. die Namen auf der Anwesenheitsliste abgehakt (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer, sowie der Zeitpunkt des Betretens und Verlassens der Sportstätte). Ohne Eintragung in die Teilnehmerliste ist die Teilnahme am Tanzangebot nicht gestattet. Die Teilnehmerlisten werden 4 Wochen aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der DSGVO vernichtet.

· Die Personenzahl ist zu begrenzen. Die maximale Personenanzahl richtet sich nach der verfügbaren Tanzfläche und beträgt 1 Person je 10qm bei mehr als 10 Personen. Bei mehr als 10 Personen ist der Paartanz unter folgendern Konstellationen zulässig:

· Privatstunden mit einem Paar aus einem Hausstand oder festen Tanzpartnern und einem Tanzlehrenden in seinem Saal für die Dauer von 45 bis 60 Minuten

· Unterricht mit begrenzter Personenzahl (10 qm pro Paar) aus einem Hausstand oder festen Tanzpartnern.

· Der Übungsleiter hat zu den Teilnehmern den Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten. Eine Korrektur der Tanzposen mit Körperkontakt ist untersagt.

· In den Tanzpausen ist die Halle zu lüften.

· Sitzgelegenheiten sind mit einem Mindestabstand von 1,5 m zueinander zu platzieren, Tanzpaare aus einem Hausstand oder festen Tanzpartner können den Mindestabstand unterschreiten. Sofern wegen der Art der sprtlichen Betätigung mit einem verstärkten Aerosolausstoß zu rechnen ist, ist ein Mindestabstand zwischen Tanzpaaren von 3,0 m einzuhalten.

· Die Sanitär- und Umkleideräume sind weiterhin geschlossen. Die Mitnahme von Gegenständen ist auf das für die Sportausübung Notwendige zu reduzieren.

· Die Toilettennutzung ist für den „Notfall“ gestattet. Nach der Nutzung ist diese mit geeignetem Desinfektionsmittel zu reinigen. (inklusive Einwirkzeit)

· Personen, die nicht zur Einhaltung dieser Regeln bereit sind, ist im Rahmen des Hausrechts der Zutritt oder Aufenthalt zu verwehren.

· Nach Beendigung des Trainings ist die Halle zügig zu verlassen. Feiern oder Umtrunke sind nicht erlaubt.

· Der Übungsleiter oder Hygienebeauftragte muss vor dem Verlassen der Tanzhalle die Griffe der Türen mit dem bereitgestellten Mittel und Papiertüchern reinigen.

 

Frankenthal, 25. Juni 2020

Print Friendly, PDF & Email

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.